>Home >Wissenswertes >Historie

Ausbeu lFachbetrieb LogoInteressengemeinschaft
Ausbeulfachbetriebe

Historie

Ein schon seit längerer Zeit bekanntes und bei den Autoherstellern seit Jahren in der Produktion eingesetztes Verfahren ist die lackschadenfreie Beseitigung von Dellen mit Hilfe von so genannten Drückerwerkzeugen.

Die lackschadenfreie Dellen-Beulenbeseitigung wird schon seit den siebziger Jahren bei Mercedes-Benz zur Instandsetzung kleinerer Dellen bei fabrikneuen Fahrzeugen eingesetzt. Seit Mitte der neunziger Jahren hat sich diese Ausbeultechnik im Handwerk etabliert und wird heutzutage von den Versicherungsgesellschaften bei der Hagelschadeninstandsetzung als Kalkulationsbasis angewandt.

Die Drückerwerkzeuge werden von den Ausbeulspezialisten in Zusammenarbeit mit der Automobilindustrie und deren Konstruktionsbüros ständig weiterentwickelt.

In Amerika wird diese Methode ebenfalls seit längerem praktiziert. In Deutschland sind verschiedene Systeme bekannt, seit neuestem auch die so genannte Klebetechnik die sich an schwer  bzw. nicht zugänglichen Stellen als Ergänzung anbietet.